activePDF Server

activePDF Server  - serverseitige PDF-Erstellung

Der activePDF Server bietet Ihnen zentral die Möglichkeit, aus Enterprise- oder Webanwendungen PDF-Dokumente zu erstellen oder dynamisch vorhandene Dokumente nach PDF zu konvertieren. Dabei wurde er von Grund auf für den Servereinsatz konzipert und auf Leistung, Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit hin optimiert.

 


 

Leisungsmerkmale im Überblick

  • COM Schnittstelle
  • 40 / 128 Bit Verschlüsselung
  • Ausgabe an vorhandene PDF Dokumente anfügen
  • Linearisierung (ermöglicht schnelleres Laden im Internet)
  • Erstellen von Bookmarks / Lesezeichen 
  • PostScript nach PDF
  • Multi-Threading PDF Erstellung
  • Digitaler Fingerabdruck (Fingerprint)
  • Unterstützt TrueType und Postscript Fonts
  • PDFMark Interpreter
  • Seitengröße anpassbar 
  • Ausrichtung einstellbar
  • Auflösung und Komprimierung einstellbar
  • Erstellung von "Thumbnails"
  • 40 Bildformate nach PDF konvertierbar
  • Bildinformationen lesen
  • Ausgabeverzeichnisse individuell wählbar
  • Dateiname des Ausgabedokuments änderbar
  • PDF Metainformationen setzen
  • CMYK nach RGB konvertieren
  • Druckqualität wählen
  • PDF Anzeigemodus festlegen

Die neue wurde bedeutend verbessert und bietet bessere Effizienz, Schnelligkeit und Stabilität. Durch eine komplette Umstrukturierung benötigt activePDF DocConverter nicht länger den activePDF Server. Dadurch werden weniger Verarbeitungsschritte benötigt und gleichzeitig die Zuverlässigkeit und Konsistenz verbessert. Ausserdem verfügt der activePDF DocConverter über einige neue Funktionen wie z.B. Windows Server 2008 Unterstützung, Konvertierung von PCL nach PDF oder Konvertierung von XPS nach PDF.


Weitere Informationen


Kompatibilität  

    * native Unterstützung für .NET
    * Unterstützung für VB/ASP/COM
    * Windows NT, 2000, 2003, 2008
    * native 64 Bit Unterstützung

 

PDF Konvertierung  

    * Simultane PDF Erzeugung
    * Druckausgabe nach PDF
    * PostScript nach PDF
    * PCL nach PDF
    * XPS nach PDF
    * Konvertierung von über 40 Graphikformaten nach PDF
    * PDFMark Interpreter

 

PDF Erstellung  

    * Unterstützung für PDF Version 1.3, 1.4, 1.5 und 1.6
    * Verschlüsselung und Passwortschutz
    * Linearisierung (Weboptimierung)
    * Einstellen der Qualitätsstufe
    * Komprimierung
    * Dateiname und Ausgabepfad angeben
    * Dokumenteninformation angeben
    * CMYK nach RBG konvertieren
    * Schwarz-Weiss Ausgabe (auch aus Farbdokumenten)
    * Automatisches Anhängen an bestehende Dokumente
    * Erzeugung von Lesezeichen
    * Unterstützung von TrueType und PostScript Fonts
    * Anzeigemodus festlegen

 

Administration  

    * kombinierte Verwaltungskonsole
    * E-Mail- und FTP-Ausgabe
    * Multi Threading Fähigkeit 

 


 

Automatisierte PDF Konvertierung
Mit Hilfe von COM oder .NET können Sie auf einfache Weise eine Anwendung so konfigurieren, dass diese die activePDF Server Komponente verwendet um den dynamisch erzeugten virtuellen activePDF Drucker zu sofortigen PDF-Erzeugung anzusteuern. Auch wenn diese Anwendung keine Druckerauswahl unterstützt, rufen Sie einfach die SetPrinterAsDefault-Methode auf und können sofort PDF-Dokumente ausgeben. Mit einigen wenigen Einstellungen können Sie dann auch mehrere Druckjobs zusammenfügen, Sicherheitseinstellungen festlegen oder ein oder mehrere Dokument linearisieren. Die Konvertierung von PostScript nach PDF oder in über 40 verschiedene Grafikformate kostet nur einen einzigen Methodenaufruf. Dieses bedeutet, dass nahezu jedes Dokument, das auf einen Drucker ausgegeben werden kann auch mit dem activePDF Server nach PDF konvertiert werden kann.
 
Hohe Skalierbarkeit
Der activePDF Server wird pro Sever lizenziert und ist so ein kostengünstiger Weg um PDF-Dokumente zu erzeugen und es gleichzeitig jeder Anwendung zu ermöglichen PDF-Dokumenter auszugeben. Die einzigartigen multithreading Fähigkeiten des activePDF Servers ermöglichen es auch, gleichzeitig mehrere PDF-Erstellungsvorgänge zu verarbeiten und nicht in einer Warteschlange auf die Genrierung warten zu müssen. Der activePDF Server wurde speziell auf hochvolumige PDF-Erzeugung ausgelegt. Mit Einstellungsoptionen für sowohl Einzel- als auch Mehrprozessormaschinen können Sie sich die Fähigkeiten und Leistungsfähigkeit zu Nutze machen, ohne extra für die dynamische PDF-Erzeugung bezahlen zu müssen.
 

Einfache Integration
Die COM-Schnittstelle des activePDF Servers lässt sich aus jeder Umgebung aufrufen, die COM unterstützt, einschliesslich Visual Basic, Visual FoxPro, ASP, .NET, Delphi und weitere. Der Server beinhaltet auch einen Konfigurationsmanager, mit dem Sie schnell eigene PDF Konfigurationsprofile erstellen können. Diese können Sie dann wieder aus einer Anwendung aufrufen.
 

Nahtlose Anbindung
Da der activePDF Server die Druckausgabe nahezu jeder Windows basierten Anwendung abfangen und nach PDF "drucken" kann, muss der Endbenutzer nicht mehr in den Erstellungsprozess eingreifen. Die serverseitige Konvertierung eliminiert auch das Rätselraten um die benutzerdefinierte PDF-Erstellung - der Benutzer muss sich nicht mit verwirrenden PDF-Einstellungen herumschlagen.

 

Präzise Kontrolle über die PDF Ausgabe
Mit dem activePDF Server erlangen sie vollständige Kontrolle über Ihre PDF Ausgabe. Mehrere Optionen ermöglichen es, die Seitengrösse, Komprimierung oder die Auflösung festzulegen, Lesezeichen zu erstellen oder die Ausgabe an ein bestehendes Dokument anzuhängen. Darüber hinaus beinhaltet der activePDF Server einen PDFMark Interpreter mit dem Sie reichhaltige PDF-Dokumente aus jeder Anwendung erzeugen kann, die PDFMarks generiert.
  

Sicherheitseinstellungen für PDF-Dokumente
Der activePDF Server unterstützt die Verschlüsselung von PDF-Dokumenten mit 40 und 128 Bit und setzen aller Sicherheitseinstellungen. Diese Sicherheitseinstellungen beinhalten z.B. einen Passwortschutz, mit dem Sie Drucken des Dokuments oder Kopieren und Entnehmen von Inhalten verbieten können. Zusätzlich können Sie mit der Fingerabdrucktechnik (Fingerprint) die Integrität Ihrer PDF-Dokumente garantieren. Fügen Sie einfach einen Fingerabdruck in die erstellten PDF-Dokumente ein und kontrollieren Sie diesen an jedem beliebigen Punkt Ihres Workflows. Sie erkennen dann genau ob der Inhalt des PDF-Dokuments intakt ist.

 

PDF Linearisierung
Linearisierung ist auch bekannt als Weboptimierung und bereitet ein grosses PDF-Dokument darauf vor, Byteweise über das Internet übertragen zu werden. Dadurch kann eine einzelne Seite sofort geladen und angezeigt werden, während die anderen Seiten noch im Hintergrund nachgeladen werden. Der Benutzer ist somit nicht gezwungen zunächst das Laden des gesamten PDF-Dokuments abzuwarten bevor er es lesen kann.

 

Systemanforderungen

 

Betriebssystem

    * Microsoft Windows Server™ 2003, 32- oder 64 Bit Edition
    * Microsoft Windows Server™ 2008, 32- oder 64 Bit Edition

 

Minimale Hardwareanforderungen

    * Pentium III 500 MHz oder höher

    * 128 MB RAM

    * 75 MB freier Festplattenspeicher

 

Zusätzliche Softwareanforderungen

    * Microsoft .NET Framework 3.5 oder höher (wenn nicht vorhanden, wird es automtisch installiert)
 





  Copyright by DataPerform GmbH